Bei Fragen oder im Notfall: 06171 78871

KONTAKT

TANKSCHUTZ

Der Betreiber einer Tankanlage ist verpflichtet, in regelmäßigen Abständen von ungefähr 3-4 Monaten selbst eine Sicht- und Funktionskontrolle durchzuführen.

Insbesondere muss geachtet werden auf:

Grenzwertgeber - was ist das?

Der gesetzlich vorgeschriebene Grenzwertgeber verhindert das Überfüllen des Öltanks. Er ist ein sogenannter Kaltleiter, der - von einer Schutzhülle umgeben - in den Heizöltank hineinragt.

Grenzwertgeber - wie funktioniert er?

Der Tankwagenfahrer verbindet den Grenzwertgeber (GWG) über ein Elektrokabel mit dem Tankfahrzeug. Sobald das eingefüllte Öl im Tank den Kaltleiter des GWG erreicht, entsteht ein elektrischer Kontakt, der die Pumpe im Tankwagen sofort abschaltet. Die Ölzufuhr ist gestoppt, der Tank ordnungsgemäß gefüllt.

Grenzwertgeber - warum tauschen?

Bei GWG älterer Ausführung kann bauartbedingt der Schließimpuls z.B. durch Ablagerungen an den Öl-Eintrittslöchern in der Schutzhülse ausbleiben. Die Folge: Überfüllung! Bei GWG der neuen Ausführung (Schlitz statt Löchern) können die Einlassöffnungen nicht mehr verkleben, der GWG bleibt voll funktionsfähig.

(Quelle: BP Handel GmbH)

Heberschutzventil - was ist das?

Nach der hessischen Anlagenverordnung (5. Novelle der Anlagenverordnung) vom 05.02.2004 besteht in Hessen eine einmalige Prüfpflicht für alle vor dem 01.10.1993 errichteten oberirdischen Heizöl-Lagertanks, also auch der in Kellerräumen aufgestellten Öltanks. Damit ist u.a. die Sicherstellung der Funktion des Grenzwertgebers, die Umstellung der Heizölleitungen (Heizöl- Vor- und Rücklauf) auf Einstrangsystem sowie der Einbau eines Heberschutz-Ventils verbunden.

Sicherheit geht vor

Das hessische Umweltministerium will im Interesse des vorbeugenden Gewässerschutzes jedes potenzielle Risiko ausschließen.

Das hat auch Vorteile für Sie:

Wenn Sie als Betreiber einer Tankanlage jetzt investieren müssen, behalten Sie doch auf Jahrzehnte die Option, weiterhin die Energiekostenvorteile des Wärmeträgers Heizöl flexibel nutzen zu können!

Aushebern - der Begriff

In der Heizöl-Ansaugleitung kann aus verschiedenen Gründen eine Undichtigkeit entstehen. Befindet sich solch ein Leck unterhalb des Füllstandes im Heizöltank, kommt es zum unkontrollierten Auslaufen von Heizöl aus dem Tank in den Keller - diesen Vorgang nennt man Aushebern. Außerdem könnte Heizöl in einen Abfluss und somit in die Kanalisation gelangen.

Um das Risiko des Ausheberns auszuschließen, wird in der Heizöl-Ansaugleitung an einer Stelle, die höher als der maximale Füllstand liegt, das Heberschutz-Ventil eingebaut. Es ist geschlossen und öffnet sich nur, wenn in der weiterführenden Leitung ein Unterdruck entsteht, d.h. wenn der Ölbrenner in Betrieb ist und Heizöl ansaugt.

Falls nun in der Ölleitung eine undichte Stelle auftritt, kann sich kein Unterdruck Unterdruck mehr aufbauen. Somit bleibt das Ventil geschlossen und verhindert, dass unkontrolliert Heizöl ausläuft.

(Quelle: „Lagerung von Heizöl EL“, Institut für Wärme und Öltechnik)

Batterie-Tankanlagen - platzsparend, sicher, einfach eine saubere Sache!

Wärme auf Vorrat

Die Heizölmenge für eineinhalb bis zwei Jahre lagert in den eigenen vier Wänden.

Kein Heizölgeruch

Dank Geruchsbarriere dringt kein störender Geruch nach außen.

Platzsparend

In Größen von 650 bis 1500 Litern sind die verschiedensten Aufstellvarianten möglich - sogar im Heizraum.

Sicher

Der Grenzwertgeber verhindert Überfüllen, das Heberschutzventil verhindert unkontrolliertes Entleeren, und mit dem Tankinhaltsanzeiger haben Sie Ihren Vorrat immer im Blick. Batterie-Tankanlagen dürfen nur von Fachbetrieben nach WHG (Wasserhaushaltsgesetz) aufgestellt und angeschlossen werden.

Für die Zukunft

Alle im Fachhandel erhältlichen Batterie-Tankanlagen besitzen die Zulassung zur Lagerung von flüssigen Brennstoffen auf der Basis nachwachsender Rohstoffe bzw. für die Beimischung von Bioheizöl.

Als eingetragener Fachbetrieb nach WHG (Wasserhaushaltsgesetz) unterstützen wir Sie beim sicheren Betrieb Ihrer Heizöllageranlage und beheben auftretende Mängel sach- und fachkundig.

 

 

Diese Website benutzt Cookies um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten»» Erklärung zum Datenschutz